Angebot merken

Residieren wie ein Kaiser

Grandhotel Zlaty Lev in Liberec

Nächster Termin: 02.07. - 05.07.2020 (4 Tage)
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 3x Übern./ Frühstücksbuffet
  • Begrüßungsgetränk
  • 2x Abendessen im Hotel
  • 1x feierliches Abendessen
  • 1x Abschiedsparty mit Musik
  • Reiseleitung am 2. und 3. Tag
  • Führung im Schloss Sychrov inkl. Eintritt
  • Kaffee & Kuchen im Hotel
ab 399,00 €
4 Tage Doppelzimmer, HP
Jetzt Anfragen

Termine | Preise | Onlineanfrage


Buchungspaket
02.07. - 05.07.2020
4 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
399,00 €
02.07. - 05.07.2020
4 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
423,00 €

Residieren wie ein Kaiser

Grandhotel Zlaty Lev in Liberec

Im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien liegt die schöne Stadt Reichenberg. Das länderübergreifende Isergebirge mit seinen Naturschönheiten, die lebhafte Geschichte, historische Bauten und die gute Böhmische Küche machen die Reise zu eien Erlebnis. Sie wohnen im Grandhotel Zlatý Lev im historischen Stadtteil von Liberec, in der Nachbarschaft vom Schloss.

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise zunächst nach Zittau. Erleben Sie die historische Altstadt bei ein geführten Rundgang kennen. Weiterfahrt zum Grandhotel Zlaty Lev in Reichenberg und Abendessen.

2.Tag: Mit Ihrer Reiseleitung besichtigen Sie Reichenberg, die auch als die Stadt „unter dem Jeschken“ bezeichnet wird. Zu den schönsten Bauwerken gehört das Rathaus und das Frantisek Salda-Theater. Anschließend weiter nach Gablonz, das zunächst ein Leinenweberort war. Deutsche Siedler brachten das Glashandwerk mit und Mitte des 18.Jh. begann man mit dem Entwerfen von Modeschmuck. Die Hochkonjunktur um die Wende zum 20.Jh. verwandelte die Stadt in eine Perle des Historismus und Jugendstils. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen im Hotel.

3.Tag: Ausflug zum mächtigsten Wallenstein-Schloss Friedland, dem historischen Sitz des berühmten Heerführers Albrecht von Wallenstein. Der reizenden kleinen Kurort Bad Liebwerda lädt zu einem Spaziergäng ein. Weiter geht es in den Ort Haindorf mit seiner barocken, doppeltürmigen Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung. Einige alte, liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser runden das Bild des Ortes ab.

4.Tag: Nach dem Frühstück Heimreise mit interessanten Zwischenstopp.

Kein Haustür-Transfer. Es gelten die Haltestellen für Tagesfahrten.

Unsere Empfehlungen